So kannst du deinen Stress stoppen!

Von Sven Simon am 31. August 2022
Hier erfährst du, wie es möglich ist an innerer Unruhe oder an der Reduzierung deines Stresspegels zu arbeiten.

Wir sind ja häufig einfach in eigenen Programmen gefangen. Programme aus denen Handlungsverhalten entsteht, dass wir unbewusst in unserem Leben aufgenommen haben, das zu einem früheren Zeitpunkt in unserem Leben vielleicht zeitgemäß war, aber heute hindert uns genau dieses Programm auf unserem Weg.

Der Berg als Symbol der „Hürden in unserem Leben“ im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung mal anders erläutert:

Er ist ein Standardbild bei den Imaginationsreisen im Katathyme Bilderleben, das ein tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren ist, welches von Hanscarl Leuner 1954 erfunden worden ist.  Das Wort „katathym“ kommt aus dem Griechischen. „Kata“ bedeutet „gemäß“, „thymos“ steht unter anderem für die Seele, die Lebenskraft und die Gemütsbewegung. Als „katathymios“ werden Dinge bezeichnet, die einem im Sinn, in den Gedanken oder auf dem Herzen liegen. 

Beim gefühlsmäßigen Bilderleben, geht man davon aus, dass unsere inneren Bilder und Vorstellungen, die während des Tages in unseren Gedanken auftauchen, unbewusste aktuelle bzw. vergangene Konflikte und verdrängte Gefühle darstellen, vergleichbar mit den Erlebnissen in unseren Nachtträumen. Meistens werden diesen inneren Bildern allerdings keine größere Beachtung geschenkt und bleiben somit unbewusst.

Bei dieser auch gerne als „Tagtraumverfahren“ bezeichneten Technik rege ich meinen Klienten, mit Hilfe der von mir vorgegebenen Bildmotiven, an innere Bilder zu imaginieren. Durch die tiefe Entspannung und unterstützt durch meine sanfte emotionale Begleitung öffnet sich das Unterbewusstsein meines Klienten.

Der Berg ist damit ein inneres Bild auf der Entdeckungstour zu einem selbst!

Diese Art der Persönlichkeitsentwicklung ist eine smarte Methode zur Stärkung der eigenen Ressourcen. Der Berg verkörpert praktisch unsere eigenen Leistungsthemen und damit den eigenen Anspruch an uns selbst!

Wie sorgfältig achten wir in anspruchsvollen Lebensphasen auf unsere Ressourcen?
Wie hart gehen wir mit uns selbst um?
Gönnen wir uns die nötigen Pausen um unsere Akkus wieder aufzuladen?
Gelingt uns der Aufstieg leicht und mühelos oder wird die Bergbesteigung (unsere selbstgesteckten Ziele im Leben) zu einem anstrengenden Weg?
Ist dies der Fall, dann kann davon ausgegangen werden, dass ein innerer Leistungskonflikt vorliegt.

Ziel ist es dann mit der imaginativen Arbeit, meinen Klienten anzuregen, den Aufstieg besser zu bewältigen zu können. Damit findet durch diese smarte Methode eine ICH-Stärkung bei meinem Klienten statt. Er kann eine beruhigende, seelische entlastende Wirkung wahrnehmen. Der Körper entspannt sich und bekommt die nötige Ruhe. Stresshormone werden abgebaut und der Bluthochdruck sinkt. Mein Klient baut Spannungen ab und verbindet sich mit seinen stärkenden inneren Kräften! Durch diese feinstoffliche Arbeit entsteht dann natürlich auch im Alltag ein leichterer Umgang mit Herausforderungen!  

Geh an die Wurzel, sei radikal und stoppe deinen Stress - Stressexperte Sven Simon hilft dir mit der Kraft der inneren Bilder!

Mehr dazu unter Katathymen-Bilderlebens.

Ähnliche Beiträge

Back to Top
crossmenuarrow-down